Wer ist ein Muslim?

Diejenigen die dem islamischen Glauben angehören werden als „Muslim“ bezeichnet. Dieses Wort ist ein arabisches Partizip und bezeichnet diejenigen, die “sich Gott ergeben“ und sich „zum Islam bekennen“.

Menschenbild

Gerechtigkeit und Menschenrechte im Islam

Der Islam, der in einer archaischen Gesellschaft offenbart wurde, hat sowohl zu den Anfangszeiten, als auch heute unter den Menschen Gerechtigkeit vermittelt und ihnen viele Rechte eingeräumt. So ist zunächst die Würde des Menschen unantastbar. Dies betonte der Prophet Muhammed (F.s.m.i.) folgendermaßen: Wahrlich, euer Blut, euer Besitz und eure Ehre sind unantastbar.

Moralvorstellung

Die islamische Moralvorstellung (Sittlichkeit)

Der Koran und die Sunna (die Handlungen und Aussagen des Propheten, die zunächst mündlich weiter tradiert und dann in schriftlicher Form fixiert und kanonisiert wurden), die beiden Hauptquellen des Islam, regeln das Verhalten der Menschen gegenüber Mensch und Gott.